Links überspringen

Arbeitszimmer zuhause selbst planen – ganz bequem am PC

Arbeiten im Homeoffice ist für viele Menschen Standard geworden. Um effiziente Leistung zu erbringen, braucht es ein optimal eingerichtetes Arbeitszimmer. Es geht um mehr als nur einen Schreibtisch mit ergonomischem Stuhl, es geht um die Kompletteinrichtung. Wichtig ist zu verhindern, dass Ihr Privatleben mit Ihrem Beruf verschmilzt. Das Arbeiten auf dem Sofa ist kurzfristig bequem, verhindert langfristig aber Ihre Arbeitserfolge. 

Überall sehen Sie plötzlich Arbeit und es gelingt Ihnen nur noch schwer, sich davon abzugrenzen. Nutzen Sie unsere 3D-Hausplaner-Software, um Ihr Arbeitszimmer optimal einzurichten. Zwei getrennte Bereiche im Haus oder in der Wohnung sind wichtig! Arbeit und Privatleben müssen voneinander getrennt werden. Sinnvolle Planung unterstützt Sie dabei, auch im Homeoffice erfolgreich zu sein. 

JETZT UNSERE 3D HAUSPLANER SOFTWARE GRATIS TESTEN

Das Arbeitszimmer exakt in 3D planen – darauf kommt es wirklich an

Zentrales Element in Ihrem Arbeitszimmer sind Laptop oder PC. Weitere elektronische Geräte sind Drucker, Telefon, Fax und typische Bürogegenstände, die nun ins Zuhause integriert werden müssen. Ein abgeschlossener Raum ist perfekt geeignet, um das Privatleben nicht zu sehr mit dem Beruf zu vermischen. Besteht diese Möglichkeit nicht, kann auch innerhalb eines Raumes die Trennung beider Bereiche erfolgen. 

Entscheidend ist, dass Sie bei der Büroeinrichtung nicht zu stark auf Design & Dekoration setzen, sondern funktionelle Elemente in den Fokus stellen. Es geht darum, zu arbeiten, daher ist Ablenkung unnötig. Schaffen Sie eine Checkliste, um die Voraussetzungen für Ihr Arbeitszimmer genau zu definieren. Hierbei hilft Ihnen die Beantwortung der nachfolgenden Fragen: 

  • Welchen Aufgaben müssen Sie im Homeoffice nachkommen?
  • Welche Geräte sind nötig und welche Geräte lenken Sie nur ab?
  • Wie viel Platz wird für die benötigte Einrichtung gebraucht?
  • Benötigen Sie Stauraum, um Unterlagen und Akten aufzubewahren?
  • Welche Elemente des Raumes lenken Sie ab?

Ihr Beruf spielt hierbei eine wichtige Rolle. Es macht einen Unterschied, ob Sie Zuhause lediglich Anrufe entgegennehmen oder ob Sie Projekte umsetzen, Modelle bauen und sogar Kunden empfangen. Ermitteln Sie daher vor dem Beginn der Einrichtungsplanung den benötigten Platz. 

Kleine Räume effizient nutzen – das Homeoffice muss nicht groß sein

Nicht in jedem Haus war das Arbeitszimmer von Anfang an geplant. Haben Sie Glück und können das Esszimmer oder das Gästezimmer umrüsten? Dann können Sie bei der Planung kreativer sein. Vielleicht ist es aber nur die kleine Abstellkammer, die Sie nun zum funktionalen Mini-Büro umbauen. Entscheidend ist, dass Ihr Arbeitsplatz nur während Ihrer Arbeitszeiten zugänglich ist. Die restlichen Familienmitglieder haben hier nichts verloren, daher ist eine genaue Abgrenzung erforderlich. 

Je kleiner der Raum, desto größer die Schwierigkeiten beim Einrichten. Es kann sich lohnen, auf eine maßangefertigte Schreibtischlösung zu setzen, um den Raum effizient zu nutzen. Mit Regalen und Raumtrennern schaffen Sie einerseits Stauraum und grenzen sich andererseits zum Rest des Raumes ab. Das ist nur nötig, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz in einem vorhandenen Raum einrichten müssen. 

Um Platz bei der Gestaltung Ihres Büros zu sparen, setzen Sie auf multifunktionale Geräte. Faxgerät, Drucker, Scanner und Kopierer können heute als ein Gerät gekauft und genutzt werden. So wird selbst das kleine Homeoffice nutzbar und Sie bekommen all Ihre Utensilien unter. Denken Sie daran, dass für elektronische Geräte Zubehör vorhanden ist. Schaffen Sie also Platz, um Druckerpapier, Toner, Patronen und mehr in der Nähe des jeweiligen Geräts zu lagern. 

Beleuchtung im Homeoffice selbst planen – so erhöhen Sie Ihre Leistung

Wenn Sie am Computer arbeiten, kann sich das negativ auf Ihr Wohlbefinden auswirken. Ist der Raum dauerhaft zu dunkel, drohen Kopfschmerzen und Probleme mit den Augen. Wann immer Sie die Möglichkeit haben, nutzen Sie Tageslicht. Bedenken Sie bei der Planung des Arbeitszimmers jedoch, dass Sonnenlicht auch blenden kann. Integrieren Sie Fensterfolien oder Blendschutzrollos, um die Sonne an heißen Tagen auszusperren. 

Bei der Installation der Lichtquellen müssen Sie auf zwei Faktoren achten. Grundsätzlich ist eine Deckenbeleuchtung erforderlich, die Ihnen an dunklen Tagen eine Vollbeleuchtung ermöglicht. Darüber hinaus benötigen Sie eine Lichtquelle direkt am Arbeitsplatz, die Sie flexibel zu- und abschalten können. Mit unserer Software können Sie im 3D-Modell ausprobieren, welche Lampentypen zu Ihnen und Ihrem Büro passen. 

Integriert ins Zuhause und doch getrennt – das Arbeitszimmer planen

Bei der Einrichtung Ihres Arbeitszimmers stehen Sie vor einer Hürde. Der Raum wird Teil Ihres Zuhauses, muss aber trotzdem vom Privatleben getrennt werden. Ablenkungen sind zu vermeiden, denn nur so können Sie effizient arbeiten. Haben Sie den Platz zur Verfügung, ist eine eigene Kaffeemaschine im Büro unerlässlich. So verkürzen Sie die Wege und müssen während der Arbeitszeiten nicht in der privaten Küche Kaffee kochen. 

Dekorationen planen Sie im Arbeitszimmer eher spärlich, da sie zu Ablenkungen führen können. Stattdessen haben sich Whiteboards, Kalender und einzelne Bilder an der Wand bewährt. Bei einem abschließbaren Raum denken Sie daran, ein funktionierendes Schlüsselsystem zu installieren. Nach der Arbeit sollte das Büro abgesperrt werden, denn dann haben Sie Feierabend! 

So planen Sie Ihr Homeoffice am PC und nutzen dabei verschiedene Möglichkeiten

Egal, ob es sich um eine kleine Ecke im Wohnzimmer oder einen abgeschlossenen Raum handelt, mit unserer Hausplaner-Software visualisieren Sie Ihre Vorstellungen. Erstellen Sie zunächst den Grundriss des Raumes und versuchen Sie dann durch die Integration von Möbeln ein fertiges 3D-Element zu schaffen. Betreten Sie die Räumlichkeiten virtuell und achten Sie auf Fehler!

Können Sie direkt vom Schreibtisch auf den Schrank mit den Unterlagen zugreifen? Sind die Laufwege zwischen Druckerpapier und Gerät passend oder zu lang? Bei der Einrichtung kommt es nicht nur auf das Design an, sondern maßgeblich auf die Effizienz. Eine gute Raumplaner-Software ermöglicht Ihnen das Ausprobieren verschiedener Einrichtungen, um am Ende die beste Lösung zu finden. 

Von Fußboden bis Fensterschutz – so setzen Sie Ihr Homeoffice in die Tat um

Teppich oder Parkett? Rollos oder Gardinen? Es gibt viele Fragen bei der Einrichtung Ihres Heimarbeitsplatzes zu beantworten. Da der Raum nicht für private Zwecke genutzt wird, ist das Wohlfühlambiente vernachlässigbar. Wohlfühlen am Arbeitsplatz bedeutet, dass Sie alle Komponenten möglichst störungsfrei nutzen können. Dazu gehört auch Sonnenschutz im Sommer und ein Boden, auf dem Sie sich mühelos mit dem Schreibtischstuhl bewegen können. 

Unsere Software hilft Ihnen, im Rahmen Ihres Budgets die bestmögliche Wahl zu treffen und Ihr Arbeitszimmer langfristig effizient einzurichten. Probieren Sie flexibel so lange, bis Ihnen der Entwurf gefällt und Sie tatsächlich mit der Einrichtung beginnen. 

Realistische Umsetzung des Heimarbeitsplatzes – so wird das Homeoffice nicht zur Stressfalle

So mancher wurde bereits negativ von den Ansprüchen ans Homeoffice überrascht. Wenn die Kinder tobend über den Arbeitsplatz hinweg klettern oder der Hund bei jedem Telefonat dazwischen bellt, ist das ziemlich anstrengend. Durch eine effiziente Planung setzen Sie einen Heimarbeitsplatz um, der Ihre Ansprüche erfüllt und optimale Arbeitsbedingungen bietet. Beginnen Sie mit der Planung direkt am heimischen PC. 

JETZT UNSERE 3D HAUSPLANER SOFTWARE GRATIS TESTEN
Du brauchst Hilfe?