Links überspringen

Dachformen Übersicht – diese Dacharten können Sie mit unserer Software ganz einfach in 3D planen!

Ein „Dach über dem Kopf“ zu haben ist bei der Planung eines neuen Hauses das A und O. Als obere Gebäudebegrenzung ist das Dach ein Teil der Dämmung und hat auch einen Einfluss auf die Optik des Gebäudes. Dabei muss zwischen verschiedenen Dachformen unterschieden werden. 

Wenn Sie gerade Ihre neue Immobilie planen, nutzen Sie unsere 3D Hausplaner-Software, um auch das Dach nach Ihren Wünschen zu gestalten. Schauen Sie sich verschiedene Varianten an, um am Ende Ihr Zuhause vom Keller bis zum Dach nach Ihren Wünschen zu gestalten. 

ZUM 3D HAUSPLANER SHOP

Von der Dämmung bis zur Dachdeckung – eine gute Planung hilft Ihnen

Das Dach wird auf einer Dachkonstruktion errichtet, die auch als Dachstuhl bezeichnet wird. Hauptmaterial ist Holz, der Dachstuhl wird aus Kehlbalken, Sparren, Dachlatten und Pfetten zusammengesetzt. Ein Unterscheidungsmerkmal ist das einschalige oder zweischalige Dach. Zweischalige Dächer werden von innen belüftet und wirken so vorbeugend gegen Kondensfeuchtigkeit. Einschalige Dächer hingegen gelten als Warmdach, vor allem das Flachdach entspricht diesen Vorgaben

Bei der Dacheindeckung werden unterschiedliche Materialien verwendet, es handelt sich hier nur um die erste Schicht des Dachs. Am häufigsten kommen folgende Eindeckungen zum Einsatz:

  • Ton, Naturstein oder Beton
  • Holz oder Schilfrohr
  • Aluminium 
  • Kupfer, Stahl oder Edelstahl 

Die richtige Dachform selbst planen – das sind die häufigsten Varianten

Die Dachplanung ist ein wichtiges Thema beim Bau Ihres neuen Zuhauses. Zahlreiche Fachbegriffe machen die Auswahl des richtigen Dachs schwieriger. Rücksicht nehmen sollten Sie nicht nur auf den persönlichen Geschmack, sondern auch auf die Wirtschaftlichkeit. Wenn Sie keinen Dachboden ausbauen möchten, kann ein Flachdach die bessere Lösung sein. 

Gebunden sind Sie an die vorherrschenden Bauvorschriften in Ihrer Region. Diese orientieren sich auch an den Dachformen der anderen Häuser in der Siedlung. Es würde komisch aussehen, wenn sämtliche Häuser über ein Satteldach verfügen, Ihres später mit einem Flachdach ausgestattet wird. Die größten Unterscheidungen sind hinsichtlich der grundlegenden Dachstruktur und der Form zu finden. Lernen Sie hier die gängigen Dachformen kennen. 

Das Mansardendach planen – für zusätzliche Wohnfläche unter dem Dach

Ein Mansardendach ist ein hohes Dach, welches Ihnen die Möglichkeit für zusätzliche Wohnfläche gibt. Es wird so gestaltet, dass Sie im Inneren des Raumes kaum Dachschrägen bemerken. Die Dachflächen fallen flach ab, die Winkel sind unten stärker abgeknickt. 

Mansardendächer können einschalig oder zweischalig gebaut werden, bei der Nutzung als Wohnraum ist das zweischalige Dach zu bevorzugen. Unsere 3D Software nutzt Ihnen nicht nur bei der Planung des Dachs, sondern später auch bei der Einrichtung Ihrer Mansarde. 

Das Satteldach planen – die häufigste Dachform in Deutschland

Das am häufigsten zu sehende Dach in deutschen Städten ist das Satteldach. Sein Grundriss ist rechteckig, es kann ein- und zweischalig hergestellt werden. Die Dachflächen bestehen aus einer Giebelfläche und zwei Traufseiten. Als Fläche wird ein Walmdach genutzt. 

Wenn Sie den Dachboden als Wohnraum nutzen möchten, versehen Sie die Dachflächen mit einer Dachgaube. So wird natürlicher Lichteinfall gewährt und Sie können bei Bedarf ausbauen. Durch die spitz zulaufende Form des Dachs sind auf dem Dachboden Schrägen zu sehen. Mit unserer klugen 3D Raumplanung können Sie auch Räume mit Dachschräge ganz einfach einrichten. 

Das Pultdach selbst planen – mit unserer Software den Rohentwurf erstellen

Das Pultdach ist seltener anzutreffen, findet auf rechteckigen Gebäuden aber dennoch Anwendung. Es besteht aus einer einzelnen Dachfläche, die im Winkel geneigt ist. Die Dachflächen bestehen aus einer Giebelfläche und drei Stirnseiten. Das Dach wird mit einer Walmdachfläche gedeckt. 

Bei der Planung und Ausrichtung müssen Sie darauf achten, die schräge Fläche direkt zur Wetterseite auszurichten. Eine starke Dachneigung wird beim Pultdach vermieden, sodass es für die Nutzung von Photovoltaik und Solarkollektoren gut geeignet ist. Eine Alternative ist das Flachdach, welches ohne jegliche Neigung gebaut wird. 

Das Flachdach planen – in Energiesparhäusern sehr beliebt

Neben dem Satteldach ist das Flachdach die gängigste Möglichkeit für die Überdachung Ihres Hauses. Es hat in der Regel eine Neigung von maximal 10 Prozent, nach DIN-Norm sind 2 Prozent vorgegeben. So können Regenwasser und andere Lasten abgeleitet werden. Durch seine Bauweise bietet das Flachdach verschiedene Optionen, wird gern auch zum Bau von einer Dachterrasse genutzt. 

Bei der Planung Ihres Flachdachs müssen Sie zwischen verschiedenen Optionen wählen. Möglich sind Kalt- und Warmdach (einschalig oder zweischalig). Das Kaltdach wird aus zwei einzelnen Dachschalen zusammengesetzt, sodass sich innen ein belüfteter Raum befindet. Kondensationsfeuchtigkeit bildet sich seltener und es kommt auch bei starker Sonnenbestrahlung nicht zu einem Hitzestau. Ein Kaltdach ist aufwendiger in der Planung und verursacht höhere Kosten. 

Das Warmdach wird als einschalige Konstruktion ohne Belüftung im Dach errichtet. Während der kalten Monate ist das Warmdach ähnlich zu betrachten wie das Kaltdach, die Wärmedämmung funktioniert solide. In heißen Sommermonaten werden Warmdächer schnell zum Problem. 

Die direkte Sonneneinstrahlung lässt das Dach stark aufheizen, ohne Innenbelüftung erfolgt keine Ableitung der Hitze. Wird das Haus an einem hellen, sonnigen Ort gebaut und sogar für Solarkollektoren genutzt, ist das Flachdach im zweischaligen Verfahren oft die bessere Lösung. 

Das Schleppdach planen – für die Nutzung des Außenbereichs

Das Schleppdach ist ähnlich aufgebaut wie ein Satteldach, hat jedoch einen großen Unterschied. Es ragt zu einem Teil über die Begrenzung der Außenwand hinaus und bietet somit einen Unterstand. Wenn Sie Holz für die Beheizung lagern oder Ihre Fahrräder im Trockenen abstellen möchten, ist diese Dachform gut geeignet. Auch um einen geschützten Parkplatz frei von Regen zu erstellen, wird das Schleppdach genutzt. Planen Sie mit unserer 3D Hausplaner-Software die genauen Vorgaben für Ihr Dach und verschaffen Sie sich im 3D-Modell einen Eindruck, wie das fertige Konstrukt aussieht. 

Jetzt unsere vielseitige Software nutzen – vom Dach bis zur Gaube!

Werden Sie Ihr eigener Architekt und planen Sie Ihr künftiges Zuhause selbst. Bei der Dachplanung kommt es auf verschiedene Faktoren an. Orientieren Sie sich an der Umgebung und an den Bedürfnissen, die Sie selbst haben. Möchten Sie Photovoltaik nutzen? Dann kann das Flachdach Ihre Lösung sein. Möchten Sie hingegen einen Dachbereich als Wohnraum ausbauen, ist das Mansardendach eine gute Idee. 

Mit unserer 3D Hausplaner-Software können Sie nicht nur die Dachform konstruieren und verschiedene Varianten ausprobieren. Sie können außerdem verschiedene Gaubenformen errichten und das Dach so rein optisch nach Ihren Vorstellungen gestalten. Ob Fledermausgaube oder Schleppgaube, unsere Software bietet Ihnen individuelle und vielfältige Möglichkeiten für ein Dach nach Ihren Wünschen. 

3D Hausplaner Home

Unsere Home-Version steckt voller Möglichkeiten, um die eigene kreative Ideen realitätsnah umzusetzen. Der richtige Einstieg in die Welt der 3D Hausplanung! Nach kurzer Einarbeitungszeit steht das Traumhaus. Ideal für die erste Planungsphase & Ideengenerierung. Viele Möglichkeiten zum kleinen Preis.

3D Hausplaner Pro

Unsere Pro-Version bietet weitere Features (z.B. 2D Elemente, Lichtquellen & Kameras). Besonders praktisch sind die zahlreichen Export-Funktionen. So können professionell geplanten Projekte in hochauflösender Qualität zur vielseitigen Verwendung geteilt werden. Die mittlere Lösung für den privaten Anwender.

3D Hausplaner Master

Unsere Master-Version bietet umfangreiche Features für eine professionelle Planung des Hauses und der Umgebung. Mit der 3D Geländemodellierung, der Erzeugung von Schnitten und Ansichten und dem Einlesen und Auslesen DXF / DWG bietet diese Version das Komplettpaket. Ideal für den privaten Hausplaner, Makler und Architekten.

Du brauchst Hilfe?