Links überspringen

Anbau planen – mit der 3D Hausplaner Software geht es ganz einfach

Ihr Grundstück bietet viel Potenzial und Sie wünschen sich einen Anbau, der perfekt zu Ihrem bisherigen Haus passt? Hierfür brauchen Sie keinen Designer, sondern können mit der 3D Hausplaner Software, ganz einfach selbst, das gewünschte 3D-Modell erstellen. Optimale Vorplanungen unterstützen Sie dabei, Ihre Wünsche in die Realität umzuwandeln. 

Erfahren Sie jetzt, wie Sie mit der optimalen Planung und mit Hilfe unserer Software den Anbau, unter Berücksichtigung aller individuellen Bedürfnisse, gestalten können.

JETZT UNSERE 3D HAUSPLANER SOFTWARE GRATIS TESTEN

Anbau selbst designen – der Grundriss ist die Basis

Bevor es mit der dem Anbau planen losgehen kann, benötigen Sie einen sorgfältig erstellten und korrekten Grundriss Ihres Hauses. Haben Sie bereits einen Plan auf Ihrem PC und können Sie ihn in unsere Software integrieren und in ein bearbeitbares 2D-Modell umwandeln? Ohne vorhandenen Grundriss brauchen Sie nur wenige Mausklicks, um mit der Software alle Rahmenbedingungen Ihres Grundstücks und Ihres Hauses anzulegen. Möchten Sie Ihren Anbau am PC planen, sind das die wichtigsten Grundschritte, denn am Ende müssen Anbau und Immobilie perfekt zusammen harmonieren. 

Wichtige Fragen vor der Planung des Anbaus klären

Es gibt viele Gründe, warum ein Anbau an ein bestehendes Haus sinnvoll werden kann. Vielleicht gründen Sie eine Familie, die bestehende Familie vergrößert sich oder Sie wünschen sich zusätzliche Räume für Ihre Hobbys. Ein zu geringer Wohnraum kann negative Einflüsse auf das Wohlbefinden haben. Wenn genug Grundstücksfläche vorhanden ist, kann der Anbau daher die optimale Lösung sein. Viele Menschen ziehen die Veränderung des Eigenheims dem Umzug vor, denn im eigenen Haus stecken nicht selten jahrzehntelange Geschichten und besondere Momente. 

Bevor es allerdings daran geht Ihren Anbau zu planen, sollten Sie die Rahmenbedingungen abklären. Der Grundriss Ihres Gebäudes, entweder mit unserer Software erstellt oder bereits vorhanden, hilft Ihnen dabei. Achten Sie auch darauf, welche behördlichen Vorgaben vorherrschen, damit Sie zuvor alle Genehmigungen für Ihren Anbau einholen können. 

Ein Anbau ist anders zu werten als die Renovierung der Innenräume. Ohne Baugenehmigung dürfen Sie mit dem Bau selbst nicht starten! Diese muss vorliegen, bevor Sie Ihre Pläne in die Tat umsetzen. Idealerweise holen Sie die Genehmigung schon ein, bevor Sie ihren Anbau selbst planen. Grund hierfür ist, dass Sie dann die gemachten Vorgaben des Bauamtes bei der Umsetzung berücksichtigen können. 

Den Anbau planen – im ersten Schritt erstellen Sie einen Grundriss

Steht der Grundriss für den Anbau, geht es an die Planung der Raumaufteilung. Hierbei sollten Sie allerdings nicht nur die neuen Räume bedenken, sondern auch die Ist-Situation des Hauses beachten. Möglicherweise wünschen Sie einen Umzug des bisherigen Schlafzimmers in den Anbau oder die Kinder verlassen das ursprüngliche Haus und leben künftig im Anbau. 

Auch hier haben sie softwarebasiert die Möglichkeit, verschiedene Planungen umzusetzen. Schauen Sie sich einfach an, welche Wirkung bestimmte Kombinationen und Räume aufeinander haben. Vielleicht träumen Sie schon lange von einem verbundenen Wohn- und Schlafzimmer und können sich diesen Wunsch dank des Anbaus nun erfüllen. Mit wenigen Mausklicks können Sie den Anbau planen und sich anschauen, wie die Zimmeraufteilung auf Sie wirkt.

Bei der Raumverteilung das Ist-Haus mit einbeziehen

Sind alle behördlichen Fragen geklärt, kann Ihnen unsere Software dabei helfen, das erste Grundgerüst für Ihren Anbau zu erstellen. Zunächst einmal ist ein Grundriss wichtig, der Ihre Planung schon einmal visualisiert. Wie groß soll die zusätzliche Fläche ausfallen? Welche Größe harmoniert optimal mit dem bereits bestehenden Gebäude? Welche Umbauarbeiten sind am bisherigen Haus eventuell erforderlich? Müssen Terrassen abgerissen, Wege verlegt oder Garteninstallationen abgebaut werden? 

Dank unserer Software haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Pläne zu visualisieren. So können Sie selbst entscheiden, welche Ihrer eigenen Ideen im direkten Blick am besten aussieht und am besten Ihre Wünsche repräsentiert. Selbst wenn Sie noch nie mit einer Hausplaner Software gearbeitet haben, können Sie unser Programm spielend leicht bedienen, da fast alle Funktionen selbsterklärend sind. Sie finden außerdem eine hohe Anzahl an Videos, die Sie bei schwierigen Fragen begleiten können. 

Intelligente Planung reduziert den Arbeitsaufwand

Keine Frage, ein neuer Anbau ist mit Arbeit verbunden, die sich jedoch erheblich reduzieren lässt. Wenn Sie den Anbau selbst planen haben Sie den Vorteil, dass Sie sich für die Planerstellung alle Zeit der Welt lassen können. Zeitdruck ist bei der Arbeit ein großes Risiko, denn es drohen Baufehler, die Sie mit etwas mehr Sorgfalt hätten vermeiden können. Nutzen Sie daher die Möglichkeit, Ihren Anbau selbst zu designen und alle wichtigen Elemente zu beachten. 

Gibt es bereits Wände, die in Ihren Anbau integriert werden? Beziehen Sie diese in die Planung mit ein, denn so können Sie sich viele Schritte ersparen. Entscheidend ist jedoch, dass Sie die Statik beachten müssen. Schon für den Bauantrag werden Sie möglicherweise ein Statik-Gutachten benötigen, was Sie auch bei der Planung unterstützt. 

Für neue Wände sollten Sie sich am modernen Marktgeschehen orientieren und auf Ständerbau-Wände zurückgreifen, anstatt selbst zu mauern. So lässt sich Zeit sparen, allerdings leidet die Stabilität. Eine Fertigwand ist niemals so stabil, wie eine eigens gemauerte Außenwand, diesen Faktor sollten Sie berücksichtigen. Der Vorteil ist allerdings, dass Sie fertige Wände selbst aufbauen können, wohingegen beim Mauern einer tragenden Wand ein Fachunternehmen benötigt wird. 

Angepasster Bauplan verringert den Arbeitsaufwand und die Baustellendauer

Zwischen einem kompletten Neubau und einem Anbau gibt es erhebliche Unterschiede. Bauen Sie ein Haus völlig neu, leben Sie während des Baus noch nicht auf dem Grundstück. Beim Anbau hingegen bewohnen Sie gemeinsam mit Ihrer Familie bereits das Ursprungshaus und möchten natürlich Lärm- und Schmutzbelästigung so gering wie möglich halten. Vorübergehend auszuziehen ist in den meisten Fällen keine Option und daher braucht es einen soliden Plan, der die Arbeitszeit und die damit verbundene Baustellendauer erheblich reduziert. 

Holen Sie erst alle nötigen Genehmigungen ein und beginnen Sie dann, ein solides Konzept für Ihren Anbau selbst zu planen. Nachdem Sie ein nach Ihren Wünschen designtes 3D-Modell erstellt haben, können Sie die Baupläne mit Ihren Handwerkern durchgehen. Die Visualisierung unterstützt Sie dabei, Ihre Wünsche tatsächlich exakt rüberzubringen und darauf zu achten, dass alle Bedürfnisse auch wirklich erfüllt werden. 

Dank der vorherigen Planung kennen Sie nicht nur die entstehenden Kosten, sondern können nach Rücksprache mit Ihren Handwerkern einschätzen, wie viel Zeit für den Bau eingeplant werden muss. 

JETZT UNSERE 3D HAUSPLANER SOFTWARE GRATIS TESTEN
Du brauchst Hilfe?